Mit dem RSM MODULAR DESIGN SYSTEM lassen sich antriebstechnische Fragen aus den Bereichen Werkzeugmaschinen, Schleifmaschinen, Messtechnik, Rapid-Prototyping, Medizintechnik, Luft- und Raumfahrttechnik sowie aus vielen anderen anspruchsvollen Bereichen der Technik physikalisch strukturiert lösen.

Die Philosophie des RSM MODULAR DESIGN SYSTEM ist, den Kundenwunsch an einen Präzisionsantrieb mit Hilfe eines Getriebebaukastens systematisch, ideenreich und unkompliziert umzusetzen, besonders für mittlere und große Serien.

Die Systembauteile des Getriebebaukastens sorgen effektiv für Qualität und erhöhen die Sicherheit der RSM Komponenten. Hohe Laufleistung und nahezu keine Ausfälle belegen dies.

Kundenspezifische Sonderbauteile verhelfen zur optimalen Anpassungsfähigkeit der Antriebe an die Umgebung des Einsatzortes. Häufig wird eine Verringerung der Teileanzahl möglich.

Technische Vorteile sind speziell auf das Kunden-Produkt zugeschnitten und können langfristig optimiert auch Jahre später optimiert werden.

Das RSM MODULAR DESIGN SYSTEM wurde von Arnold Ries entwickelt.

Auf Basis des Komplettgetriebe-Typs RSC-xx-xxx-A-I mit Kreuzrollen-Lagerung der Baugrößen 32, 40, 50, entwickelt heute,

die RSM Ries System Maschinenbau GmbH neue Produkte zusammen mit Großkunden, Konzernen etc.

systematisch, physikalisch optimierbare Speziallösungen mit RSM Systembauteilen, zu neuen technisch hochwertigen

RSM Maschinenkomponeten und vertreibt diese vertraglich abgestimmt weltweit.

Dabei kommen alle hochgenauen Positioniergetriebemechanismen, Schritt- und Toquremotor, sowie Piezomotorkonzepte zum Einsatz.

Unsere zukunftsweisede Technologie wird dabei von allen RSM Unternehmungen technisch untereinander unterstützt, sind aber wirtschaftlich, rechtlich zukünftig getrennt agierende Unternehmnen. (keine steuerrechtliche Beschreibung) Änderungen vorbehalten.